Sommerserenade 2022

Wunder gescheh´n – Sommer-Serenade der ChorBühne

 

„Endlich!“ haben wir uns gesagt: „Endlich wieder ein Auftritt vor Publikum mit allem was dazugehört!“

Nach einem prall gefüllten Jahr 2019 mit einigen Konzerten, darunter als Höhepunkt das große Jubiläumskonzert im K, waren die Proben und damit verbunden auch Auftritte ab Frühjahr 2020 auf einen Schlag eingefroren. Nach einiger Zeit mit ausschließlich online stattfindenden Proben und anschließenden Proben unter Sicherheitsvorkehrungen im Rathausfoyer sind wir letzten Spätsommer frohen Mutes in die Vorbereitung des traditionellen Adventskonzerts gegangen, das wir schweren Herzens aufgrund der rasanten Verschlechterung der pandemischen Lage kurzfristig wieder absagen mussten.

Umso engagierter sind wir nun die Vorbereitungen unserer Sommerserenade angegangen, mit Erfolg!

Neben einigen Klassikern aus dem Rock- und Popbereich hatten wir aktuelle Popsongs wie den mit dem Oscar für den besten Filmsong ausgezeichneten „Shallow“ von Lady Gaga und den mit einem Golden Globe ausgezeichneten Song „This is me“ aus dem Musicalfilm „The Greatest Showman“ im Gepäck. Auch ein paar der Chorkinder standen bereit und sorgten beim Song „Circle of life“ aus dem Musical König der Löwen für eine amüsante, kleine Einlage.

Stücke wie „Wunder gescheh´n“ von Nena, das die Sinnlosigkeit des Krieges beschreibende „Some Nights“ oder „Imagine“ – als Zugabe dargeboten – passten mehr denn je in die aktuelle Situation.

Dabei haben wir in kleiner Besetzung den gewohnten vollen, satten Klang abgerufen. Homogene Stimmen, unterstrichen von unserem hervorragend spielenden "neuen Gregor". Unsere Elke hat wieder gekonnt und auf unterhaltsame Weise durch das Programm geführt.

Ein ganz besonderes Schmankerl hatten wir auch noch zu bieten. Die Zuhörer konnten sich davon überzeugen, dass unsere Chorleiterin Timea nicht nur ihre diversen Chöre als Chorleiterin zu Höchstleistungen animiert, sondern auch selbst eine hervorragende Sängerin ist. Sie hat mit den Stücken „Chocolate Jesus“ von Tom Waits/Beth Hart und „Feeling Good“ von Nina Simone virtuos und gefühlvoll gezeigt, was in ihr steckt.

Im Anschluss hatten wir noch ein nettes Miteinander mit unseren Besucherinnen und Besuchern bei einem Gläschen Sekt im schönen Garten des Gemeindehauses neben der Kirche.

Überglücklich, es - trotz langer Singpause und so manch anderer Schwierigkeit - durchgezogen zu haben!!!